Artem Mirum und Plastik

Nachhaltig zu Wirtschaften bedeutet generell den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten.Wir achten nicht nur auf die verarbeiteten Ressourcen bei der Herstellung, sondern auch beim Verpacken und Versenden unserer Ware. Der Verzicht auf Plastik und der regional angesetzte Verkauf sind unsere Methoden um ökologisch zu Wirtschaften. Zusätzlich wird so der Transport mit Frachtflugzeugen vermieden.

Wie bereits vielfach in Medien erwähnt, findet innerhalb der EU gerade die Diskussion über ein Kunststofftaschen Verbot statt – Ein guter Anfang, wie wir finden! Wir sehen die Initiative als wichtigen Beginn zu einem bewussteren Umgang mit Plastikmüll. Denn wir haben ein großes Problem mit Recycling. Immer noch werden Unmengen an Müll weltweit von Kontinent zu Kontinent verschifft und landen dabei viel zu häufig im Meer oder auf inoffiziellen Lagerstätten am Land.

Ein weiterer Grund für uns auf überflüssiges Material zu verzichten und ausschließlich bereits recyceltes Papier zu nutzen. Hoffentlich können wir so eine Vorreiterrolle einnehmen und ein Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften etablieren. Denn bei dem Plastiksack-Verbot wurde der Onlinehandel bisher ausgenommen. Wobei gerade hier immer noch Unmengen an Plastik genutzt werden.

Also machen wir es anders und hoffen damit Einfluss auf den Onlinemarkt zu haben bei dem wir ein Umdenken schon längst für überfällig und notwendig halten.

Euer Artem Mirum Team

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.